ARD Wintersport 2021 Kampagne

Die Produktion der ARD-Wintersportkampagne 2021 fand (stilecht) im Hochsommer statt. Da ein Außendreh zu diesem Zeitpunkt aus logistischen Gründen nicht möglich war, brachte zeit:raum die Gletscherumgebung aus dem Konzept von Globe tv kurzerhand virtuell in die Münchner Innenstadt - dank modernster Virtual-Production-Technologie.

Kategorie Virtual Production
Kunde ARD / Das Erste

Virtual Production & InCamera VFX für ARD / Das Erste

Da zum Drehtermin in Deutschland kein LED-Volume zur Verfügung stand, realisierte zeit:raum zusammen mit Technikpartner Audio Check kurzerhand eine eigene Virtual-Production-LED-Lösung mit Camera-Tracking-System und In-Camera-VFX, um für die diesjährige Wintersport-Kampagne der ARD "Eisblock" in München drehen zu können.

Vor der Kamera standen die ARD-Wintersportexperten Felix Neureuther, Sven Hannawald, Kati Wilhelm und Arnd Peiffer.

Die komplette Produktionsleistung kam dabei aus einer Hand: Virtual-Production-Technologie, Produktion und Post-Produktion wurden komplett inhouse von zeit:raum realisiert. Möglich wurde dies durch die enge Zusammenarbeit der Film- & Postproduktions-Unit in Saarbrücken, die die Werbefilmkompetenz beisteuerte, und der XR-Unit in Berlin, die die Realtime-Aspekte der Produktion verantwortete. Diese Bündelung von Kompetenzen gestaltete den gesamten Produktionsablauf hocheffizient.

Der Wintersport-Trailer der ARD für die Saison 2021/21
ARD-Wintersport 2021: Behind the scenes

Neben einem längeren Trailer, der alle ARD-Experten in einem Motiv zeigt, produzierte zeit:raum auch Footage für Einzeltrailer mit den jeweiligen Stars sowie mehrere Werbetrenner inkl. state-of-the-art VFX- und CGI-Simulationen.

VFX Breakdown CGI Eis-Simulation ARD Wintersport 2021

Virtual Production

Im Vorfeld des Drehs wurde das virtuelle Set in Absprache mit ARD-Design als Echtzeit-3D-Environment mit Hilfe der Spielesoftware Unreal Engine erstellt. Dabei kamen photorealistische 3D-Scans echter Umgebungen von zum Einsatz, die um eigens erstellte Elemente ergänzt wurden, um einen fotorealistischen Hintergrund zu garantieren.

Da die auf der Unreal Engine basierende In-Camera-VFX-Pipeline für Echtzeit-LED-Volume-Produktionen zum Produktionsstart noch in der Entwicklung war, validierte zeit:raum die Machbarkeit des ambitionierten Projekts im Vorfeld bei einen Testdreh.

Virtual-Production-Werbefilm: Testdreh von zeit:raum

Der Virtual-Production-Prozess vereinfacht Dreh und Postproduktion in vielerlei Hinsicht. Er verlagert den Großteil der VFX-Umsetzung (Keying, Rotoscoping, Framing, Compositing) bereits in die Pre-Production oder live ans Set, damit am Drehtag (ähnlich wie bei einer "echten" Kulisse) ein fertiges Szenenbild von der Kamera eingefangen werden kann.

Die Resultate sind dementsprechend für alle unmittelbar sichtbar: Anders als bei einem Green- oder Bluescreen-Dreh ist am Set in der Videoausspielung der Kamera bereits das "fertige" Bild zu sehen, inkl. der Möglichkeit vor Ort noch in den Hintergrund eingreifen und die Szenerie noch umgestalten zu können - anders als im echten Leben lassen sich so ganze Berge einfach per Knopfdruck verrücken. Hierzu standen mehrere Unreal-Engine-Operator des Berliner zeit:raum-Teams am Set zur Verfügung.

Kunde, Crew und die Experten brauchen in diesem Set-Up wenig Phantasie: Sie sind von der Umgebung tatsächlich umhüllt und können im Sinne des fertigen Produkts konkretere Entscheidungen treffen.

Nur wenige Details wurden aus Sicherheitsgründen erst in der Postproduktion ergänzt: So gab es am Set in Anwesenheit der ARD Moderatoren zu keiner Zeit eine laufende Kettensäge: Das Sägeblatt wurde im Nachgang animiert und mittels VFX in die Aufnahmen eingefügt.

Die Splitter und somit die Bühne für den Sport-Content wurden erst im Nachgang als CGI-Elemente ergänzt und mit Hilfe von Set-HDRIs virtuell beleuchtet.

Darsteller und Objekte, die wir vor der LED-Wand platzieren, werden in das Licht und die Farbigkeit der Hintergrund-Bildwelten getaucht. Sämtlich Materialien, insbesondere reflektierende und transparente Objekte wie z.B. die (echten) Eisblöcke, die beim Dreh zum Einsatz kamen, spiegeln die Umgebung detailliert wieder und zeigen die Welt hinter dem Eis mit korrekter Transparenz und Lichtbrechung. Kurzum: Der Vordergrund integriert sich mühelos in den fotorealistischen Echtzeit-LED Hintergrund.

Die Wintersport-Experten der ARD und ein Eiskünstler-Double wurden vor diesem aufwändigen Szenenbild, bei welchem die Berglandschafts-Illusion über den Virtual-Production-Aufbau hinaus noch mit tonnenweise Echteis, (das während des Produktionszeitraums in einem speziellen Kühl-LKW gelagert werden musste) und Unmengen an Kunstschnee perfektioniert wurde, über mehrere Tage hinweg gefilmt & fotografiert. Anders als z.B. on location kann hier an jedem Drehtag und zu jeder Tageszeit ungeachtet der äußeren Bedingungen die exakt gleiche Lichtstimmung aufgerufen werden.

Beim Dreh in München wurde dieser Hintergrund dann auf die das Set umgebenden LED-Wände projiziert. Das Virtual-Production-System, welches von mehreren PCs mit parallel laufenden Unreal-Engine-Instanzen betrieben wird, kennt die Position und den Winkel der Kamera im Studioraum und zeigt auf der LED-Wand immer eine perspektivisch korrekte Darstellung des 3D-Hintergrundes aus Sicht der Kamera an; d. h. bewegt sich sie Kamera frei im Raum, ändern sich (anders als bei klassischen 2D-Kulissen) Positions- und Größenverhältnisse von verschieden entfernten Objekten innerhalb der 3D-Landschaft entsprechend.

Seid dem erfolgreichen Abschluss der ARD-Produktion baut zeit:raum sein Virtual-Production-Know-How weiter aus und bringt es bei der Produktion von Werbefilmen, Events und Filmcontent europaweit zum Einsatz.

Kunde
ARD / Das Erste
Co-Produktion
Globe tv GmbH
Technikpartner
Audio-Check.de
Film-Eis
Tremml Ice Team https://www.iceteam.de
Tech
Virtual Production, InCamera VFX, Unreal Engine, SteamVR Tracking, Cinema4D, Octane, Atlas Orion Anamorphics, RED Gemini, ARRI Skypanel, Aputure Lighting
Styling & Make-Up
Nina Gräßer www.ng-makeupartist.com
Branche
Broadcast Design
Jahr
2021
Leistungen
Planung / Dreh / Virtual Production Technik / Filmequipment / Echtzeit Grafikerstellung / Cinematography / Direction / Color Correction / Post-Production / DI / Sound Design / Editing / VFX / Compositing / CGI / Mastering